Neue Studie vom Risk und Resilience Team zum Thema Selbstverletzung im Jugendalter

Team Lilly Shanahan

Sind stressige Lebensereignisse in verschiedenen sozialen Kontexten mit Selbstverletzungen vom frühen Jugendalter bis ins frühe Erwachsenenalter verbunden?

Sind stressige Lebensereignisse in verschiedenen sozialen Kontexten mit Selbstverletzungen vom frühen Jugendalter bis ins frühe Erwachsenenalter verbunden? Dieser Frage ging eine neue Publikation von Annekatrin Steinhoff und Kollegen aus dem Bereich Risiko und Resilienz des JC und aus der z-proso-Studie nach. Die Ergebnisse zeigten, dass vor allem Gewalt im Peer-Kontext und stressige Lebensereignisse im schulischen Kontext mit Selbstverletzungen verbunden sind. Während der frühen und mittleren Adoleszenz war die Häufung von zwei oder mehr belastenden Lebensereignissen mit einem erhöhten Risiko der Selbstverletzung verbunden, insbesondere bei Mädchen; dieser Zusammenhang schwächte sich im jungen Erwachsenenalter ab.

Der vollständige Artikel ist frei verfügbar unter diesem Link.